Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Plauer Hai-Live e.V.

Vorschaubild

Meyenburger Chaussee 12 a
19395 Plau am See

Mobiltelefon (0172) 3838448 Martin Doller (1. Vorsitzender)
Mobiltelefon (0175) 2491034 Lutz-Christian Schröder (2. Vorsitzender)
Mobiltelefon (0173) 6258844 Angelika Mothes (Schatzmeisterin)
Mobiltelefon (0179) 3919101 Kerstin Horn (Reha-Segeln)

Homepage: www.plauer-hai-live.de

Verein zur Integration Behinderter durch Sport

 

Die Faszination des Segelsports

 

...können bei uns Alle erleben

 

 


 

Nur mit der Kraft des Windes über eines der schönsten Gewässer unseres Landes zu gleiten, das kann bei uns jeder einmal selbst ausprobieren. Denn hierbei kann man im direkten Kontakt mit den Elementen Wind und Wasser die Natur ganz hautnah geniessen.

 

 

 

 


Aktuelle Meldungen

Sommertraining vom 5. bis 13. Juni 2021

(02.02.2021)

Der Plauer Hai-Live bietet auch 2021 eine Trainingswoche für ambitionierte 2.4mR-Segler an.

  • Teilnehmerzahl ca 10/Tag
  • Tageweise Teilnahme möglich
  • Unterkunft besorgt sich jeder selber, WoMo in der Marina möglich
  • Für Verpflegung sorgt auch jeder selber, Verabredung zum Grillen sind möglich
  • Beitrag pro Trainingstag 30€, Bezahlung vor Ort
  • Wer noch kein eigenes Boot hat, kann trotzdem kommen
  • Gutes Wetter und gute Laune bitte mitbringen
     

Anmeldung bei:

Foto zur Meldung: Sommertraining vom 5. bis 13. Juni 2021
Foto: Sommertraining 2021

Lutz-Christian Schröder Vorsitzender des Fachausschusses "Inclusion" im DSV

(12.10.2020)

Unser 2. Vorsitzender Lutz-Christian Schröder wurde als Obmann und Vorsitzender in den neu gegründeten Fachausschuss "Inclusion" im Deutschen Segler Verband berufen. 

Der DSV gab dazu folgende Mitteilung heraus:

 

Freizeitsegeln und Inklusion – zwei neue Ausschüsse nehmen ihre Arbeit auf
Das DSV-Präsidium hat zwei neue Fachausschüsse berufen: „Inklusion“ und „Freizeitsegeln“.
Mit dem Ausschuss Freizeitsegeln möchte der DSV die Belange der Vereine verstärkt in den Fokus rücken, deren Mitglieder zum überwiegenden Teil Seglerinnen und Segler sind, die neben Beruf und Familie aufs Wasser gehen oder ihren Urlaub auf dem Boot verbringen, die auch mal eine Regatta segeln, aber eben nicht ranglistenorientiert, die einfach nur Spaß haben wollen oder Erholung suchen.
Unter der Leitung von Obmann Dr. Jens Tusche (SC Dresden-Wachwitz) werden die ehrenamtlichen Ausschussmitglieder unter anderem Ideen entwickeln, wie junge Erwachsene im Verein gehalten und potenzielle Wiedereinsteiger nach einem Ausstieg wegen Familien- und Karriereplanung erneut begeistert werden können. Diese Vorschläge dienen dann dem DSV-Präsidium als Diskussions- und Abstimmungsgrundlage für weiterreichende Entscheidungen.
Inklusives Segeln im Deutschen Segler-Verband – Wassersport für alle. Der DSV ist überzeugt, dass kaum eine andere Sportart ein größeres Inklusionspotenzial hat als das Segeln. Und jeder Mensch soll mitsegeln können, mit und ohne Handicap. Unter der Leitung von Obmann Lutz-Christian Schröder (Plauer Hai-Live) wird der Ausschuss Inklusion praxisorientierte Vorschläge zu konkreten Fragestellungen erarbeiten und dem Präsidium als Entscheidungshilfe zur Verfügung stellen. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie Vereine inklusives Segeln in ihrem individuellen Rahmen umsetzen können.


Siehe auch: https://www.2punkt4.de/2020/10/10/dsv-richtet-inklusionsausschuss-ein/

Foto zur Meldung: Lutz-Christian Schröder Vorsitzender des Fachausschusses "Inclusion" im DSV
Foto: Unser Mann im DSV

Großer Sport auf dem Plauer See

(05.10.2020)

Als die sechste Wettfahrt am Sonntag beendet war, waren alle Beteiligten froh, dass die 8. Nevellüücht unter Corona-Bedingungen so glatt über die Bühne gegangen war. Das Hygienekonzept wurde von allen Teilnehmern vorbildlich eingehalten, auch wenn die von Antonia auf den Boden gemalten Laufwege und Symbole, wo man sich beim Würstchengrillen anzustellen hatte, wegen der Dunkelheit etwas untergingen. "Nun fällt auch bei mir die Anspannung so langsam ab", begann Lutz-Christian Schröder die Siegerehrung und dankte allen Helfern ganz herzlich mit einer Flasche Scheurebe (aus der Weinkellerei Libor) und dem Plakat der Veranstaltung, das wieder von Hanni Zintl gestaltet war. Sechs Wettfahrten bei optimalen und anspruchsvollen Bedingungen mit Böen bis 6 Bft. waren dann auch die Entschädigung dafür, dass ein kultureller Höhepunkt, wie sonst schon Tradition der Veranstaltung, diesmal entfallen musste.

Am Freitag waren die meisten Teilnehmer im Laufe des Tages eingetrudelt und hatten dank der Unterstützung  der Stadt Plau am See und seines Hafenmeisters Benno einen Liegeplatz im Stadthafen gefunden. Am Samstag Morgen bei der Steuerfrau/mann-Besprechung konnte Lutz dann verkünden, dass es ihm gelungen war, eine Ausnahmegenehmigung zum Durchsegeln des Elde-Kanals zu erwirken und so kreuzten 25 Boote am Samstag ohne Probleme und Bußgeldbescheid in Richtung Plauer See.

Auf dem Wasser ging es dann bei durchgehend 4-5 Bft. und steiler Welle zur Sache. Die Probleme, das Startschiff auf Position zu halten, waren am Abend schon fast vergessen, das Würstchengrillen war auch mit Abstand eine gelungene Sache und die Bierspende der neuen 2.4-Segler aus Bremen wurde dankbar vertilgt.

Goldener Oktober am Sonntag. Bei Sonne, erst schwachem, dann mäßigem und in der letzten Wettfahrt wieder starkem Wind konnten weitere drei Wettfahrten gesegelt werden. Am Ende standen wieder die drei Champions der Deutschen Meisterschaft auf dem Treppchen, nur dass Uli Libor und Kalle Dehler die Plätze getauscht hatten. Herzlichen Glückwunsch an Heiko Kröger, der seiner Favoritenrolle wieder souverän gerecht wurde. 

Fazit: Der Plauer See ist ein tolles Revier, der Plauer Hai Live ein besonders sympatischer Verein, große Startschiffe sind schön, aber Weniger ist manchmal Mehr, auf dem Eldekanal ist Segeln kein Problem und eine Nevellüücht ohne Corona ist noch schöner. Wir sehen uns im nächsten Jahr, hoffentlich wieder mit Kultur!

Alle Ergebnisse unter:

https://manage2sail.com/de-DE/event/8NEVEL2020#!/

Foto zur Meldung: Großer Sport auf dem Plauer See
Foto: Plakat von Hanni Zintl https://kunstwerk-plau.de/

Nevellüücht 2020 mit Elitefeld

(30.09.2020)

Die Nevellüücht Regatta 2020 wartet trotz oder wegen Corona mit einem Spitzenfeld von 31 Seglern auf. Dabei sind unter anderen die  ersten Vier der Deutschen Meisterschaft und weitere Top-Segler der 2.4mR Bootsklasse. Die Meldezahl war zunächst auf 25 Segler begrenzt worden, doch nachdem sich abzeichnete, dass der Andrang sehr viel größer sein würde, wurde das Hygienekonzept so angepasst, dass alle Meldungen berücksichtigt werden konnten. " Wir sind glücklich, dass alle starten können, weil das Interesse wegen der vielen ausgefallenen Events am Ende des Jahre natürlich groß ist", erläuterte Lutz-Christian Schröder, 2. Vorsitzender des Plauer Hai Live e.V. "Dank der vielen Helfer können wir für eine sportlich anspruchsvolle und dennoch sichere Veranstaltung sorgen", so Schröder weiter.

1. Start auf dem Plauer See ist am Samstag um 11 Uhr. Insgesamt sind sechs Wettfahrten vorgesehen.

Foto zur Meldung: Nevellüücht 2020 mit Elitefeld
Foto: In Plau am Start: Heiko Kröger, 17facher Deutscher Meister

AmazonSmile unterstützt Plauer Hai-Live

(14.09.2020)

Auch wenn Amazon in vielerlei Hinsicht in der Kritik steht, sollte man aber auch Positives nicht verschweigen. Wer über AmazonSmile einkauft und den Plauer Hai-Live als gemeinnützige Organisation ausgewählt hat trägt dazu bei, dass der Verein 0,5 % des Umsatzes als Spende erhält. Dadurch hat der PHL mittlerweile 224,02 € von AmazonSmile erhalten. Das entspricht einem zugrunde liegenden Umsatz von 44.804 € Umsatz. Danke AmazonSmile und allen, die sich beteiligt haben. Weitere Infos unter https://www.amazon.smile.de.

Foto zur Meldung: AmazonSmile unterstützt Plauer Hai-Live
Foto: AmazonSmile unterstützt Plauer Hai-Live

Nevellüücht 2020

(31.08.2020)

Die Nevellüücht 2020 findet am 03./04. Oktober statt.

Die Zahl der Teilnehmer wurde Corona bedingt auf 25 begrenzt.

Weitere Infos unter https://manage2sail.com/de-DE/event/8NEVEL2020#!/

[Download]

Foto zur Meldung: Nevellüücht 2020
Foto: Plakat von Hanni Zintl https://kunstwerk-plau.de/

"Pack die Badehose ein..." IDM 2020 auf dem Wannsee

(27.08.2020)

Mit 6 Startern war der Plauer Hai-Live e.V. bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft der 2.4 mR auf dem Wannsee wieder stark vertreten. Der Verein Seglerhaus am Wannsee von 1867 war kurzfristig eingesprungen, nachdem klar war, dass die Travemünder Woche abgesagt wurde. So gingen 40 Boote beim ältesten Segelclub Deutschlands an den Start.

Dass es keine normale Meisterschaft sein würde war jedem von vornherein klar und so gab es auch keine Probleme, das Hygienekonzept vor dem Hintergrund von Corona zu beachten.

Der Wannsee zeigte sich bei hochsommerlichen Temperaturen bis 35*C von seiner besten Seite, denn nach anfänglich unkonstantem Wind waren die Verhältnisse am Samstag und Sonntag mit 2-5 Bft. fast optimal, so dass am Ende 7 von 8 geplanten Wettfahrten gesegelt werden konnten. Am Ende zeigte sich wieder, dass Heiko Kröger in der Bootsklasse "das Maß aller Dinge ist" (Zitat des zweitplatzierten Kalle Dehler) und der dritte Platz des 80-jährigen Uli Libor nötigte allen Teilnehmern wieder größten Respekt ab.

(Bericht, Ergebnisse und Fotos auf https://www.2punkt4.de/category/news/ und https://www.vsaw.de/ und https://www.yacht.de/

 

Foto zur Meldung: "Pack die Badehose ein..." IDM 2020 auf dem Wannsee
Foto: "Pack die Badehose ein..." IDM 2020 auf dem Wannsee


Veranstaltungen

05.06.​2021 bis
13.06.​2021
 
 

Fotoalben